12.02.17

MBFW BERLIN JANUAR 2017

Mein absolutes Show-Highlight: die DOLLHOUSE Kollektion der österreichischen Designerin Lena Hoschek. Das pinke Kleid seht ihr unten noch einmal von vorne.
#MBFWB. Wow, das war meine nun schon siebte Fashionweek in Berlin! Die Zeit vergeht so unglaublich schnell, ich habe das Gefühl, die Sommerfashionweek ist erst wenige Wochen her.
Auch in dieser Saison besuchte ich Berlin mit meiner lieben Johanna. Wir haben uns vor fast drei Jahren ganz zufällig in Berlin kennengelernt, gemerkt das wir nicht weit voneinander weg wohnen und uns von der ersten Minute an gut verstanden. Sie ist eine Freundin, die ich nicht mehr missen möchte. In diesem Jahr reiste ich einen halben Tag vor ihr an, ich landete um 11 Uhr in Tegel und war um 12 bereits an unserem Hotel, dem Hilton Berlin angekommen. Mit dem besten Blick auf meinen absoluten Lieblingsort, den Gendarmenmarkt, genoß ich das Wiedersehen mit meiner Lieblingsstadt. Als ich mich dann für die Lena Hoschek Show fertig machte klopfte es an der Tür und uns wurden Schokoladenfrüchte, ein Obstteller, Wasser, Wein und Nüsschen gebracht. Wow. Ich fühlte mich wie ein Hollywoodstar vor der Oscarverleihung, haha. Die erste Show, die von Lena Hoschek, genoß ich in vollen Zügen. Nicht nur, dass meine absoluten Lieblingslieder gespielt wurden ("Girls just wanna have fun", "Like a virgin"), die neuste Kollektion ist ein Traum! Mein Highlight habt ihr sicher schon auf Instagram gesehen: das pinke, lange Kleid. Nach der Show besuchte ich einen Freund, er wohnt lustigerweise drei Häuser neben der diesjährigen Location, dem Kaufhaus Jandorf (eine ziemlich coole Location btw, gefiel mir noch besser als das Zelt die Jahre zuvor). Ich genoss also den Sonnenuntergang mit Blick über ganz Berlin (ebenfalls auf Instagram zu sehen). Zurück im Hotel traf ich dann auf Johanna, wir gingen mit Freunden aus Mainz essen, anschließend zogen wir beide noch weiter auf die Lena Hoschek Aftershowparty in die Kitty Cheng Bar (Random Fact: vergangenen Sommer saß ich mit Freunden auf der Terrasse der Bar, neben uns die Ochsenknecht Brüder).
Nach nur wenig Schlaf traf ich am nächsten Morgen auf die liebe Jaqueline, eine Make-Up Artistin aus Stuttgart. Zum ersten Mal wurde ich so richtig professionell geschminkt und was soll ich sagen...ich habe mich kaum wiedererkannt. Vielen Dank noch einmal an dieser Stelle!
Anschließend ging es für mich wieder ins Kaufhaus wo ich auf Johanna traf, wir schauten uns die Shows von Leonie Mergen und Rebekka Ruetz an und fuhren anschließend noch auf einen Abstecher zur HashMag Lounge am Sony Center.
Ziemlich erschöpft hatten wir nur noch eins im Sinn: das große Spa im Hilton Hotel! Hier hätten wir Stunden verbringen können, jedoch waren wir beide zum Abendessen verabredet. Und nach dem Abendessen ging es auch schon weiter zur Leonie Mergen Aftershowparty, what else.
Den letzten Fashionweek Tag in Berlin starteten wir  (nach einer ziemlich kurzen, jedoch so richtig entspannten Nacht im bequemsten Bett) mit einem leckeren Frühstück mit Blick auf den Berliner Gendarmenmarkt. Pancakes, Spiegelei mit Bacon, Omelett und Co. waren (obwohl ich kein typischer Frühstücker bin) ein echtes Highlight. Leider ging es schon ziemlich schnell weiter zur Ewa Herzog Show, welche mich umhaute. Noch nie habe ich eine Kollektion gesehen, von der ich jedes einzelne Teil tragen möchte. Wir hatten das Glück in der ersten Reihe sitzen zu dürfen, ich konnte also jedes Teil aus nächster Nähe bestaunen.
Im Anschluss schauten wir noch bei "Leck mich am Hashtag" vorbei, der Austausch mit anderen Bloggern und Brands sowie das Essen wollten wir uns nicht entgehen lassen.
Zurück im Hilton packten wir unsere Koffer, bestellen uns noch schnell einen Clubsandwich mit Pommes auf unser Zimmer (dabei schauten wir ganz Klischeehaft Two Broke Girls), checkten aus und liefen noch ein wenig auf der Friedrichstraße (eine der für mich besten Einkaufsstraßen) auf und ab, da das Hotel nur eine Minute entfernt lag.
Um kurz vor 22 Uhr startete unser Flieger Richtung Frankfurt, eine Dreiviertelstunde später landeten wir mit Blick auf die Skyline. Eine der schönsten drei Tage gingen zu Ende, danke an Johanna, das Hilton Hotel Berlin, an alle Designer, Veranstalter und Co., ihr habt meinen Aufenthalt zu einem ganz besonderen gemacht!

P.S.: Einen Tag nach Berlin ging es für mich weiter nach Paris, Fortsetzung folgt...


hier seht ihr das mit Abstand bequemste Bett Berlins!

Die Lampe in der Lobby des Hilton Hotel hat es mir besonders angetan

am Pool-Beckenrand des Spa-Bereiches

Ich liebe Spiegelei und Bacon zum Frühstück!

Carrie Bradshaw Moment ;-)

Die letzten Minuten im Hilton Hotel Berlin haben wir mit Clubsandwich, Pommes und 2 Broke Girls verbracht. #heaven
Meine zwei Lieblingslooks der Leonie Mergen Show: schlicht, elegant, tragbar.
...endlich eine Designerin, die auch mal Männermode präsentiert!
das Kleid von vorne + ein Traum in Weiß

Lena Hoschek killed it - ich liebe die Doll House Kollektion mit klassischen, aber auch verspielten Mickey Mouse Teilen
Lena Hoschek Aftershowparty was epic
Mein erstes professionelles Make-Up, made by Jaqueline Guldi<3 td="">






Die Show von Ewa Herzog war unbeschreiblich: Front Row, jedes Teil ein Traum, unglaubliches Gefühl. LOVE!
Look Tag 3
auf der Terrasse eines Freundes - keine Wörter der Welt können beschreiben wie sehr ich Berlin liebe.

THANK YOU.

SHARE:

Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen

© StyleGlow | All rights reserved.
Blogger Template Created by pipdig