21.12.14

NEW GLASSES


Marc by Marc Jacobs + Versace via MisterSpex

VERÄNDERUNG. Kann nicht nur innerlich, sondern auch äußerlich stattfinden. Ich habe mich in den letzten Wochen nicht nur für eine neue Haarfarbe entschieden, sondern auch für eine neue Brille. Ich bin seit meinem 7. Lebensjahr eine Brillenschlange, Kontaktlinsen kamen für mich noch nie in Frage. Da sich mein Wert alle paar Jahre (zum Glück zum Guten hin) verändert, musste mal wieder eine neue Brille her. Da ich viel unterwegs bin und von morgens bis abends arbeite, habe ich mich sehr über die Möglichkeit gefreut, mir meine Brille bequem im Internet auszusuchen und zu Hause anzuprobieren. Einige Stunden verbrachte ich am iPad, bis ich auf MisterSpex meine vier Wunschmodelle gefunden habe. Das Anprobieren der Brillen ist versand- und generell kostenfrei. Nach wenigen Tagen erreichten mich die Brillen und ich began fleißig zu testen. Im Büro, vor meiner Familie, bei Freunden, bis ich mir sicher war: die wird's. Wer mir auf Instagram folgt wird mitbekommen haben, dass es zwei Modelle in die engere Auswahl geschafft haben: die beiden schwarzen Brillen von Marc by Marc Jacobs und das Versace-Modell. Erstere hat schließlich gewonnen! Ich bin nun mit meinem Gutschein für einen kostenlosen Sehtest zum Optiker gegangen, der nette Herr hat mir meine Werte anschließend direkt ins Formular eingetragen, so dass ich alle Brillen im Anschluss kostenfrei zurück an MisterSpex senden konnte. Zehn Tage später traf sie dann bei mir ein: meine neue Brille, mein neuer, täglicher Wegbegleiter. Warum ich mich für das Marc Jacobs Gestell entschieden habe? Es ist klassisch, die Form ist schlicht und zeitlos und durch das dezente (weiße) Logo kann ich sowohl Silber- als auch Goldschmuck tragen (die anderen Brillen-Logos waren entweder gold oder silber geprägt). Meine letzte Brille war in Hornoptik, und nach dem Anprobieren der schwarzen Gestelle wurde mir klar, dass ich mich auf jeden Fall für ein solches entscheiden werde. Ich trage meine Brille schon jetzt regelmäßiger als meine letzte, was mir deutlich macht, wie wichtig es ist, sich mit einer Brille wohlzufühlen und die Entscheidung nicht voreilig zu treffen (meist habe ich mir meine Modelle beim Optiker ausgesucht, da ich zu faul war paar Tage später wieder in die Stadt zu fahren). Lasst euch Zeit mit der Auswahl, eine Brille sollte (nicht wie Schmuck, Handtaschen, etc.) zu jedem Outfit und zu jeder Tagesform passen. Ihr müsst euch damit wohlfühlen, und unter uns: das erste Mal akzeptiere ich meine Sehschwäche, denn die kann doch ganz schön gut aussehen!*



SHARE:

Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen

© StyleGlow | All rights reserved.
Blogger Template Created by pipdig